Zahnbehandlungen

Ein notwendig gewordener Besuch beim Zahnarzt ist nicht gerade das, was zu den Highlights gehört und wird von den meisten Menschen als sehr unangenehm empfunden. Dabei ist Mundraumhygiene sehr wichtig, da die Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches auch auf andere Körperteile, zum Beispiel das Herz, übergreifen können. Um prophylaktisch solche Erkrankungen ausschließen zu können, wird geraten, mindestens halbjährlich einen Kontrollbesuch beim Dentisten durchzuführen, um unangenehme und langwierige Zahnbehandlungen zu vermeiden. Bei so einem Kontrollbesuch wird fast immer als erstes der Zahnstein entfernt, um eine Ausbreitung in das Zahnfleisch und damit Folgekrankheiten zu vermeiden.

Die wohl mit Abstand häufigste Erkrankung der Zähne ist Karies, welche durch Bakterien hervorgerufen, den Zahn durchlöchert und bis zum Zahnnerv vordringen kann, was mit Sicherheit Schmerzen bereitet. Diese Löcher müssen durch einen speziellen Bohrer großflächig von der Karies befreit werden, um anschließend durch eine Füllung geschlossen zu werden. Sollte aber der Zahn zu stark von Karies befallen sein, so bleibt dem Zahnarzt nichts weiter übrig als eine Extraktion, also das gefürchtete Zahnziehen, durchzuführen. Da aber eine örtliche Betäubung vorgenommen wird, halten sich die unangenehmen Gefühle in Grenzen.

Das oberste Prinzip eines jeden Zahnarztes ist es, die natürlichen Zähne so lange wie möglich zu erhalten und da ist es manchmal notwendig, eine etwas langwierigere Wurzelbehandlung durchzuführen. Dabei wird der Zahn, mit örtlicher Betäubung natürlich, bis zu den Wurzelkanälen aufgebohrt, gereinigt und mit einem sogenannten Guttaperchastäbchen gefüllt, welches zur Zahnstabilisation beiträgt. Treten keine Komplikationen auf, wird der Zahn dann nach drei Monaten endgültig verschlossen, wobei das Stäbchen im Wurzelkanal verbleibt. Sollte eine solche Behandlung nicht erfolgreich verlaufen, müssen die Wurzelspitzen operativ entfernt werden. Bei einer Entzündung des Zahnfleisches, auch Parodontitis, sind die Heilungschancen sehr gut, erfordern aber vom Patienten viel Geduld und aktives Mitwirken durch eine besonders gründliche Mundpflege.

Wer sich all das ersparen möchte, sollte sich intensiv um seine Zahngesundheit kümmern und so sicherstellen, dass dadurch auch das persönliche Wohlbefinden immens gesteigert wird …