Allergisches Asthma bronchiale - Allergieasthma

Normalerweise entsteht allergisches Asthma vor dem erreichen des 30. Lebensjahres. Die Symptome sind Husten, Atemnot, thorakale Enge. Je nachdem in welcher Jahreszeit die Symptome auftreten kann man das entsprechende Allergen eingrenzen.

Ganzjahresbeschwerden mit einem starken Anstieg im Frühherbst deuten oft auf eine Hausstauballergie hin. Nahrungsmittel sind eine äusserst seltener Auslöser eines allergisch bedingten Asthma bronchiale.

Wenn die Patienten über eine deutliche Besserung ihrer Asthmabeschwerden im Urlaub berichten, so ist dies ein sehr starkes Indiz dafür, dass das Asthma von einem exogenen Stoff der in der häuslichen Umgebung vorkommt ausgelöst wird.

Sehr häuffig ist bei Asthmapatienten die Asthmaerkrankung mit anderen allergischen Erkrankungen kombiniert. Sinusitis, Dermatitis liegen oft gleichzeitig vor. Die Symptome des allergischen Asthmas können mit Hilfe von, Medikamenten aus der Apotheke verringert werden.

Mit Hilfe des sogenannten Prick Testes kann das verantwortliche Allergen gefunden werden. Zusätzlich kann noch die intracutane Hauttestung angewendet werden. Weitere Infos unter "Ich habe Atembeschwerden"